FDP plötzlich prinzipientreu?

Wäre es zu einer Transfergesellschaft gekommen, die der bayrische FDP-Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerns verhindert hat, dann hätten 11.000 Mitarbeiterinnen auf eine Klage gegen ihre Kündigung verzichten müssen.

Jetzt aber werden sie – dank der FDP! – gegen ihre Kündigung klagen müssen, um ihre Rechte und Ansprüche zu wahren. Entsprechend belastet ist die Suche nach einem Investor für ‘Rest-Schlecker’.

Wer noch einmal die FDP eine Wirtschaftspartei nennt, der …….!

Apropos – bevor hier das Märchen von der Prinzipientreue abgespult wird: “Derselbe bayerische FDP-Minister, der am Donnerstag um 15 Uhr die Schlecker-Transfergesellschaft scheiterte, hielt es eine halbe Stunde vorher für gut, bei der bayerischen Bäckerei Müller-Brot Hilfe zuzusichern.”

Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: